Header Qualität (L)
Klinikfinder
Qualität (M)
Drucken Drucken Artikel versenden Artikel versenden

Qualität

Das Qualitätsmanagementsystem orientiert sich an den Unternehmenszielen der MediClin und den richtungsweisenden Normen in den Bereichen Qualität, Sicherheit und Umwelt.

Erfolgreiche Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung beruht im Reha-Zentrum auf einem interdisziplinären Ansatz, der medizinische, therapeutische, pflegerische, betriebswirtschaftliche und organisationsbezogene Perspektiven zusammenfasst.

Die ärztliche Leitung des Reha-Zentrums besteht aus Fachärzten der jeweiligen Fachgebiete. Zusätzlich steht ein Facharzt für Innere Medizin zur Verfügung, der mit der Zusatzqualifikation "Rheumatologie" die akut- und reha-rheumatologischen Patienten nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft behandelt.

Im Haus sind alle relevanten Therapieabteilungen vorhanden und mit hochqualifiziertem Personal besetzt.

Interne Qualitätssicherung

Über das interne Qualitätsmanagement wird sichergestellt, dass die qualitätsrelevanten Probleme ständig im Fokus der Arbeit aller Mitarbeiter stehen, die Prozessabläufe geregelt und transparent sind, eine Zielorientierung vorhanden ist und ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess stattfindet.

Um die Qualität unserer Arbeit stets auf einem hohen Niveau zu halten, werden regelmäßig alle Arbeitsabläufe und Behandlungsergebnisse im Rahmen des internen Qualitätsmanagementsystems seit dem Jahr 2000 sowohl intern als auch extern überprüft und sofern erforderlich optimiert. Dazu stellt sich die Klinik auch dem Vergleich mit anderen Kliniken der MediClin-Gruppe.

Externe Qualitätssicherung

Im Rahmen des erwähnten, jährlich stattfindenden, externen Audits wird uns durch ein Zertifizierungsunternehmen seit dem Jahr 2000 ebenfalls jährlich bestätigt, dass unsere Rehabilitationseinrichtung und sein einrichtungsinternes Qualitätsmanagementsystem die Normforderungen gemäß DIN EN ISO 9001 und IQMP Reha erfüllt. Es wird uns bescheinigt, mit dem Qualitätsmanagementsystem  ein geeignetes Instrument der modernen Unternehmensführung  installiert zu haben.

Die Deutsche Rentenversicherung hat ein umfassendes Qualitätssicherungsprogramm für die medizinische Rehabilitation entwickelt, an dem alle hauptsächlich von ihr belegten Rehabilitationseinrichtungen beteiligt sind. Das sogenannte 5-Punkte-Programm wird seit 1997 umgesetzt und kontinuierlich weiterentwickelt. Übergeordnetes Gesamtziel dieses Programms ist die Optimierung der medizinischen Rehabilitation und die Förderung eines Qualitätsdialoges in den Einrichtungen. Es wurden einheitliche Erhebungsinstrumente erarbeitet, die klinikvergleichende Auswertungen auf den Ebenen der Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität ermöglichen.

Dabei werden zufällig ausgewählte Patienten ca. drei Monate nach Abschluss ihrer Rehabilitationsmaßnahme schriftlich befragt. Ein Teil dieser Befragung besteht jeweils aus der Beurteilung der Zufriedenheit mit der Maßnahme, in einem weiteren Teil wird das Reha-Ergebnis erfasst – z.B. der allgemeine Gesundheitszustand und das Leistungsvermögen in Alltag und Beruf. Mit der Beurteilung der Prozess- und Ergebnisqualität aus Sicht der Rehabilitanden erhält  das Reha-Zentrum wichtige Informationen für die Optimierung der Service- und Behandlungsabläufe.

Ihr Ansprechpartner
Barbara Drechsler

Barbara Drechsler

Qualitätsbeauftragte

Tel. +49 387 35 86 599

Zum Kontakt

Frank Heisecke

Beauftragter Medizinproduktesicherheit / Medizintechniker

Tel. +49 387 35 87 81 21

Zum Kontakt

Dokumente
Qualitätskliniken